Leistungsangebote

Leistungsangebote

Ganzheitlichkeit in den außergewöhnlichen Situationen unseres Lebens ist ein Wunsch, nach dem sich jeder sehnt, der Hilfe bei der Bewältigung seiner persönlichen Schwierigkeiten im Leben in Anspruch nimmt.

Diesen Gedanken haben wir aufgegriffen und bieten Ihnen folgende Leistungen an, bei denen zum einen die fachliche Kompetenz und zum anderen viel Einfühlungsvermögen und Menschlichkeit unseren Mitarbeitern ans Herz gelegt wurde.

Einer trage des anderen Last

Medizinische Behandlungspflegen

nach dem SGB V

  • Injektionen (subkutan und intramuskulär)
  • Medikamentenüberwachungen und Verabreichungen, wie z.B. auch Augentropfen und Augensalbe, Tablette, Tropfen, Schmerzpflaster
  • Verbände aller Art und Wundversorgungen
  • Pflege von Blasenkathetern bei Frauen und Männer, auch Katheterwechsel auf ärztliche Anordnungen
  • Pflege von PEG /PEJ- Sonden
  • Pflege von Ports und Verabreichung der Ernährung über den i.v. Port
  • Pflege von Trachealkanülen
  • Überwachung der lebensnotwendigen Funktionen, auch intensivpflegerisch uvm.

Für diese Tätigkeiten stehen hochwertig ausgebildete und hoch motivierte Mitarbeiter zur Verfügung; examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und fachlich weiter qualifizierte Altenpflegerinnen.

Alle Mitarbeiter, die nebenstehnde Tätigkeiten verrichten sind verpflichtet, sich ständig mit den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen auseinanderzusetzen und sich entsprechend weiterzubilden.

Selbstverständlich stehen für die Durchführung dieser Behandlungspflege entsprechende Standards, einschließend der nationalen Expertenstandards zur Verfügung, ebenso ein der individuellen Versorgung entsprechendes Dokumentationssystem.

Pflegeleistungen

nach dem SGB XI

  • Hilfen bei der Körperpflege, beim An- und Auskleiden, beim Waschen, Baden oder Duschen.
  • Hilfestellung bei der Ernährung; Richten von Mahlzeiten, Beschaffen der entsprechenden Kost,
    auf Wunsch mundgerechtes Anrichten der Speisen, Anreichen von Mahlzeiten, Darreichen von Sondenkost, Überwachung und Umsetzung von Prophylaxen im Bereich der Ernährung; z.B. Exsikkoseprophylaxe bei unzureichender Flüssigkeitsaufnahme, bei Diabetes mellitus auf entsprechende Ernährung achten usw.
  • Hilfen im Bereich der Mobilität: Hilfen beim Transfer innerhalb der Wohnung, Gehübungen, Begleitung zu Arztbesuchen und andere vergleichbare Aktivitäten, bei bettlägerigen Patienten verschiedene Lagerungen vornehmen, entsprechend dem Krankheitsbild und der individuellen Situation (z.B. Bobath-Lagerung).
  • Reinigen des Wohnbereiches, Einkaufen, Wäsche waschen, Heizen, Bereiten warmer Mahlzeiten
    entsprechend den vorgegebenen Leistungskomplexen.

Unsere Pflege erfolgt nach der Pflegetheorie von Monika Krohwinkel, die sehr viel Wert auf die Erhaltung und Förderung der noch vorhandenen Fähigkeiten der zu betreuenden Menschen legt. Wir aktivieren und ermuntern unsere Patienten dazu, soviel wie möglich selbst zu tun und trainieren verloren gegangene Fähigkeiten um wieder mehr Selbstständigkeit zu erhalten.

Bei uns werden die Wünsche der Patienten weitestgehend berücksichtigt und wir bieten Bezugspflege an, so dass die Ressourcen des Patienten optimal genutzt werden können und unsere Patienten ein Gefühl der Geborgenheit und des Verstandenseins entwickeln können.

Unsere Einrichtung verfügt über ein Beschwerdemanagement um für den Patienten unangenehme Situationen zu vermeiden und zu verbessern. Jeder Kunde kann mittels eines Erfassungsbogens jederzeit seine Wünsche und Beschwerden äußern und erhält schnellstmöglich eine Antwort. Auch für Gespräche stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Jeder Patient erhält einen Pflegevertrag in dem die zu erbringenden Leistungen festgehalten sind.

Zusätzliche Betreuungsleistungen

entsprechend dem SGB IX § 45

Für Patienten mit eingeschränkter Alltagskompetenz z. B. bei Demenz und bei psychisch/neurologischen Erkrankungen bieten wir eine besondere Form der Betreuung an, wie zum Beispiel Gedächtnistrainings,  allgemeine Beaufsichtigung, Vorlesen,  Spaziergänge mit Orientierungsübungen, Beschäftigung mit Spielen (Memory, „Mensch ärgere dich nicht“ etc.), Hand- und Fußmassagen, Lagerungshilfen, Hilfen zur Strukturierung des Alltags, Sensibilitätsübungen

Für diese Leistungen gibt es in unserem Team eine examinierte Ergotherapeutin, die gezielte Therapien bei den verschiedenen Krankheitsbildern anbietet und auch eine spezielle Ausbildung zum Sozial-Therapeutischen Rollenspiel (STR) absolvierte.

Hauswirtschaftshilfen

des SGB V und Privatleistungen

Nach Krankenhausbehandlung und bei schwerer Erkrankung kann man über die Krankenkasse Haushaltshilfe in Anspruch nehmen, die von unseren Hauswirtschafterinnen durchgeführt wird. Dies ist für Menschen ohne Pflegestufe selbstverständlich auch als Privatleistung möglich.

Mit einer minutengenauen Abrechnung bieten wir hier Hilfen im Haushalt, beim Einkauf und beim Wäschewaschen an.

Verhinderungspflege

SGB XI

Jede private Pflegeperson hat einmal jährlich das recht auf 28 Tage Erholung, auch von der Pflege lieber Angehöriger. Hierbei stellt Ihnen die Pflegekasse für 28 Tage 1432 € Sachleistungen zur  Verfügung, die auch beliebig aufgeteilt werden können.
Wir helfen Ihnen hier gern mit allen zur Verfügung stehenden Leistungen, die Sie sonst im Alltag selbst erbringen. Ebenso gewährleisten wir eine adäquate Beaufsichtigung Ihrer Angehörigen und entsprechenden Kontakt zu Ihnen z.B. bei Reisen, evtl. per SMS, Telefonat, Email mit Bild usw.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir besprechen alles nach Ihrem Wunsch.
Hierfür stehen Altenpflegerinnen, Hauswirtschafterinnen und Krankenschwestern bereit, die über viel Erfahrung verfügen.

Sterbebegleitung

und Hilfe in besonderen Lebenslagen

Zu unserer ganzheitlichen Betreuung gehört auch die Auseinandersetzung mit dem Ende des Lebens.

In enger Zusammenarbeit mit dem Hospizdienst in Plauen, mit den Hausärzten, Seelsorgern stehen wir Ihnen auf Wunsch in diesen anspruchsvollen und schweren Stunden des Lebens zur Seite und begleiten liebevoll den Sterbenden und dessen Angehörige.

Die Zeiten, die wir in diesen Situationen mit Ihnen verbringen, gehören zu den wertvollsten Stunden in unserem Dienst.
Die Begleitung von Sterbenden und die Berührung mit dem Tod bringen uns immer wieder mit unserer Aufgabe in der Diakonie im Dienst am Menschen zusammen und wir hoffen dieser Aufgabe entsprechend unseres christlichen Weges gerecht zu werden.